Wortschatz

Wenn ich mal Geld habe, kaufe ich mir einen Massagesessel

Ja ... ich habe mich lange nicht blicken lassen, aber ich verspreche mich zu bessern. Oder sollte ich es lieber nicht versprechen?

Ich habe ja, dank meiner Ausbildung, die Möglichkeit, verschiedene Leute zu beraten. Nicht das, was manch einer vielleicht denken mag. Ich bin kein psychologischer Nasenbohrer ... wäre auch nicht sinnvoll, denn nach einem Beratungsgespräch mit mir würde sich mindestens die Hälfte meiner Patienten mit einem Lächeln in die Fulda stürzen. Vielmehr sind es Beratungen für Diabetiker, Dialysepatienten etc.

Das Schöne an diesen Beratungen ist zum einen, dass man mal reden kann, ohne für geschwätzig erklärt zu werden. Zum anderen bekommt man es mit mehr oder weniger komplizierten Leuten zu tun. Da kann schon mal von einer etwas angestaubten Dame ein lispelndes: "Kommen Sie erst mal in mein Alter": Natürlich würde man da gerne sowas sagen wie: "Wenn ich dann so werde wie Sie, will ich nicht mal in die Nähe ihres Alters kommen", oder "Irgendwie riechts hier nach Friedhof". Aber so was darf man nicht sagen. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als ein „Das ist der Lauf der Zeit“ zu krächzen.

Gestern war Klassenfahrt. Richtig gelesen. Klassenfahrt. Ein Ausflug mit meinen, über alles geliebten, Leidensgenossen in Richtung Paderborn. Und ich muss sagen; ein hässlichere Stadt habe ich noch nie gesehen. Die Stadt ist so hässlich, dass selbst der Peitzer Friedhof als ein Ferienparadies durchgehen könnte. Und so fiel dann auch die Busfahrt aus. A. (aus dem Unterkurs) und ich haben bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Schönheit des Nestes angezweifelt. Was von den mitfahrenden Paderbornern komischerweise gar nicht so gut aufgenommen wurde.

Bei dem Museumsbesuch war ich eigentlich richtig überrascht ... man hat sehr viel über die Computertechnologie in der Medizin erfahren können. Man konnte eine Blinddarm-OP machen (mein Patient erlag einer großflächigen inneren Blutung), eine innere Augenblutung stillen (mein Patient ist jetzt blind) usw. Schön war auch die Ausstellung für „Computer & Bewegung“ man konnte seine Reaktion testen, laufen, schlagen, treten und tanzen ... alles, was ich nicht gerne mache und trotzdem getan habe. Wundervoll

Und ich habe meine telekinetischen Kräfte entdeckt. Man musste eine Kugel mit Hilfe seiner Gedanken auf das Feld seines „Gegners“ schieben. Das heißt ... höchstmögliche Konzentration. Mein Gegner (ein 15-jähriger Junge, der von Frau W. mitgeschleppt wurde) unterlag mir. Man bin ich gut.

Höhepunkt: Massagesessel. Und die haben richtig massiert, nicht nur gerüttelt und geschüttelt. Die waren so begehrt, dass wir dieses Schlachtschiff von Zahnarzthelferin regelrecht runterziehen mussten. Na gut, wir haben uns beschwert ... lautstark. Leute, dieser Massagestuhl ist besser als jeder ... wie hieß das noch mal ??? ... öhm .... Sex. Genau, Sex. Es gab drei verschiedene Massagearten. Schwedisch, irgendwas doofes und so eine japanische Art von Massage, die so ähnlich wie Harakiri klang und sich auch so anfühlte. Meine Waden wurden auf Erbsengröße gedrückt. Ich konnte mit denen Papier schneiden, so dünn waren die.

Dann habe ich natürlich meinen BMI gemessen und ich bekam einen Schock, gefolgt von einem leichten bis mittelschweren Brechreiz. 28,6. Ich werd nicht mehr. Ich muss zum Sport. Jetzt sofort. Auf der Stelle

Tschüss

21.2.07 15:22

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sternwicht / Website (21.2.07 20:51)
Die Ausstellung klingt ja verdammt interessant! Schade, dass Paderborn für einen Abstecher dann doch zu weit ist.


Björn (21.2.07 21:14)
Paderborn ist auch nicht besonders schön ... man sollte mit Augenbinde zum Museum fahren.


Sasy / Website (22.2.07 09:49)
*kicher* Falls ich mal im Lotto gewinne, schenke ich dir also entweder eine Frau oder einen Massagesessel. *macht sich eine notiz*

Ich war nur ein einziges Mal in Paderborn - und zwar um ein motorisiertes Kindermotorrad mit Polizeiaufklebern abzuholen und das einzige, was mir im Gedächtnis geblieben ist, dass dort scheinbar alles schlecht ausgeschildert und die Bahnübergänge alle mit dem Hinweisschild "Ölwanne!!!" ausgewiesen sind. *gg*


Sasy / Website (22.2.07 09:49)
Ich hab gerade gelogen... ich war nämlich nach dem Kindermotorrad noch mal in PB... um eine Spülmaschine abzuholen... da war die Stadt aber auch nicht hübscher. *g*


Xantippe / Website (22.2.07 19:48)
Du bist wieder da!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen